Referierende - Colloquium Biopolitik 2017

Biopolitische Neubestimmung des Menschen - Menschenwürde und personale Autonomie

Prof. Dr. Axel W. Bauer, seit 2004 Leiter des Fachgebiets Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin an der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg. 2008-2012 Mitglied des Deutschen Ethikrates. Publikationen (Auswahl): „Social Freezing“. Nachwuchsplanung als (fremd-)gesteuerte Manipulation der Biografie (2015), Der Autonomie-Begriff im bioethischen Diskurs der 1990er Jahre (2016), Normative Entgrenzung. Themen und Dilemmata der Medizin- und Bioethik in Deutschland (2017).

Dr. Martin Hähnel, Mitarbeiter im BMBF-Projekt „Der manipulierbare Embryo“ (MANIPS) an der Professur für Bioethik der KU Eichstätt. Publikationen (Auswahl): Leib und Leben. Perspektiven für eine neue Kultur der Körperlichkeit (2013), Das Ethos der Ethik. Zur Anthropologie der Tugend (2015).

Dr. Johannes Hattler, seit 2006 Wissenschaftlicher Referent, seit 2014 Direktor des Lindenthal-Instituts in Köln, Lehraufträge u.a. an der Universität Köln. Publikationen (Auswahl): Appell des Humanen. Zum Streit um Naturrecht (2010), Personen. Zum Miteinander einmaliger Freiheitswesen (2012), Ehe und Familie. Säulen des Gemeinwohls (2015).

Prof. Dr. Christian Hillgruber, 1997 Professor an der Universität Heidelberg, 1998 an der Universität Erlangen-Nürnberg, seit 2002 Professor für Öffentliches Recht an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn,  Vorsitzender der Juristen-Vereinigung Lebensrecht e.V.. Publikationen (Auswahl): Die Würde des Embryos. Ethische und rechtliche Probleme der Präimplantationsdiagnostik und der embryonalen Stammzellforschung (2012), Die Menschenwürde und das verfassungsrechtliche Recht auf Selbstbestimmung - ein und dasselbe? (2015).

Prof. Dr. Antje Kapust, seit 2008 Professorin für Praktische Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum. Gastprofessuren an der Vanderbilt University in Nashville, Temple University in Philadelphia und an der Universität Wien. Publikationen (Auswahl): Die Verantwortung der Menschenwürde (2005), Ethics of Respect and Human Dignity. A Responsive Reading (2011), Der kommunikative Imperativ. Patienten unter dem Verlust der Sprechfähigkeit (2012), Wörterbuch der Würde (2013).

Dr. Marcus Knaup, 2012 Referatsleiter „Ethik, Spiritualität und Seelsorge“, Akademie für Palliativmedizin und Hospizarbeit, Dresden. Seit 2013 Mitarbeiter am Institut für Philosophie der FernUniversität Hagen. Publikationen (Auswahl): Leib und Seele oder mind and brain? Zu einem Paradigmenwechsel im Menschenbild der Moderne (2012), Was heißt: In Würde sterben? Wider die Normalisierung des Tötens (2015).

Dr. J. Christian Koecke, seit 1993 Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung, u.a. 2000-04 Teamleiter/Koordinator Religion und Werteorientierung,  seit 2015 Bildungskoordinator im Politischen Bildungsforum NRW.

Dr. Anthony McCarthy, 2002-10 Mitarbeiter am Anscombe Bioethics Centre, Oxford, seit 2011 Educations Director bei der Society for the Protection of Unborn Children, London. Seit 2014 Gastdozent am ITI, Trumau. Publikationen (Auswahl): Human dignity and the intellectually disabled person: Can prevention of harm justify sterilisation? (2009), Ethical Sex: Sexual Choices and Their Nature and Meaning (2016).

Prof. em. Dr. Manfred Spieker, seit 1983 Professor für Christliche Sozialwissenschaften, Universität Osnabrück, 2002-07 Präsident der AIESC (Intern. Vereinigung für Christliche Soziallehre), 2012 Konsultor des Päpstlichen Rates für Gerechtigkeit und Frieden. Publikationen (Auswahl): Der verleugnete Rechtsstaat (2005), Biopolitik: Probleme des Lebensschutzes in der Demokratie (2009), Die Würde des Embryos. Ethische und rechtliche Probleme der Präimplantationsdiagnostik und der embryonalen Stammzellforschung (2012), Wie wollen wir sterben? Beiträge zur Debatte um Sterbehilfe und Sterbebegleitung (2016).

Prof. Dr. Christopher O. Tollefsen, seit 1997 Professor, seit 2015 Distinguished Professor für Philosophie an der University of South Carolina, Gastprofessuren u.a. an der Princeton University, seit 2006 Fellow, seit 2009 Senior Fellow am Witherspoon Institute, Princeton. Publikationen (Auswahl): Embryo: A Defense of Human Life (2008), Biomedical Research and Beyond: Expanding the Ethics of Inquiry (2008), Natural Law and Bioethics (2015).