Personen - Zum Miteinander einmaliger Freiheitswesen

Cover: Der Appell des Humanen

Hrsg. v. Hans Thomas / Johannes Hattler, 168 S., Ontos Verlag, Frankfurt/Lancaster 2012, EUR 19,90

Unter allen Lebewesen ist der Mensch etwas Besonderes. Als Abbild Gottes sei er ge­schaffen, so die Bibel. Wem sie nichts sagt, auch der er­ fährt sich als bewusstes Ich, das zu sich selbst, zu anderen und zur Welt Stellung nehmen kann. Er ist vernünftig und frei: Person. Dem Wesen nach ist jeder Mensch Person und hat deshalb Würde. Auch, wenn Machtinteressen diese miss­ achten.
Personen sind einzig, unaustauschbar und zugleich immer schon eingebunden in ein Wir: biologisch, kulturell, recht­lich. Bevor der Mensch "ich" sagen kann, steht ihm ein Du gegenüber. Als einmaliges Freiheitswesen ist er Person nur im Miteinander.

Mit Beiträgen von:

  • Hans Thomas: Wertschätzung der Rolle oder Würde der Person - Grauzonen interkultureller Verständigung
  • Robert Spaemann: Was macht Personen zu Personen? 
  • Theo Kobusch: Die Person: Wesen der Freiheit
  • Jakob Fortunat Stagl: Die Personwerdung des Menschen: Anfänge im Römischen Recht
  • Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz: Fließende Identität? Ein Blick auf Gender
  • Johannes Hattler: Anmerkungen zur neurowissenschaftlichen Kritik an unserem Selbstverständnis als personale Freiheitswesen

Zur Buchbestellung

Zurück