„Der“ Islam – (ein) zentraler Konfliktherd um europäische Freiheitsrechte?

Interdisziplinäres Colloquium - 5. und 26. November 2016 (Teil I)

Der Islam steht seit Jahren im Mittelpunkt kontroverser Diskussionen. Eine der Schwierigkeiten der Auseinandersetzung ist die Tatsache, dass es „den“ Islam nicht gibt. Welcher Islam passt dann aber zu Deutschland, zu Europa? Nicht minder schwierig verhält es sich mit der Bestimmung des Verhältnisses von Islam und Islamismus. Die regelmäßige Behauptung im Anschluss an islamistische Attentate, dies habe nichts mit dem Islam zu tun, ist offensichtlich zu undifferenziert. Wo jedoch liegt die Grenze zwischen beiden? Eine weitere, zunehmend dringliche Frage betrifft das Verhältnis von Scharia und deutschem bzw. europäischem Recht: Wie lässt sich dieses gestalten bzw. wie müsste es gestaltet werden? In Bezug auf die Integrationsherausforderungen stellen sich zwei weitere Fragen. Erstens: Welche Bedingungen müssen seitens Staat und Gesellschaft einerseits und seitens der Muslime und deren Institutionen andererseits erfüllt sein, damit die Integration der Muslime in Deutschland und Europa deutlich verbessert wird? Zweitens: Würden diese Integrationschancen durch das System des französischen Laizismus (im Vergleich zum deutschen Kooperationsmodell) eher verbessert oder verschlechtert werden?

Programm - (5. November 2016)

  • 16:30 Begrüßungskaffee, Einschreibung
  • 17:00 Einführung (Dr. Lothar Häberle, Lindenthal-Institut)
  • 17:15  Prof. Dr. Bassam Tibi: Bedeutung und heutige Chancen für einen „Euro-Islam“. Und: Ist Europa geistig vorbereitet auf die Integrationsanforderungen der vielen muslimischen Flüchtlinge? 
  • 18:00 Pause
  • 18:15 Dr. Thorsten G. Schneiders: In der Spirale aus Hass und Gewalt: Wie Salafisten und Islam-Feinde die Republik gefährden. Zum Islam und Islamismus in Deutschland
  • 18:45  Diskussion mit den Referenten
  • 19:30 Ausklang bei Wein und Fingerfood

Programm - (26. November 2016)

  • 16:30 Begrüßungskaffee, Einschreibung
  • 17:00 Einführung (Dr. Lothar Häberle, Lindenthal-Institut)
  • 17:10 Dr. Çefli Ademi: Scharia, Grundgesetz und deutsches Recht: Gibt es gemeinsame Schnittmengen? Was hat Geltungsvorrang?
  • 17:45 Pause
  • 18:00 Prof. Dr. Christine Schirrmacher: Welcher Islam passt zu Deutschland, zu Europa?
  • 18:45  Diskussion mit den Referenten
  • 19:30 Ausklang bei Wein und Fingerfood

Informationen zu den Referenten

tl_files/pic/sys_pic/iconPDF.gif Das Programm als PDF

Dieser Termin ist für die Registrierung geschlossen.

Zurück